Wie bekomme ich sie ins Bett?

Veröffentlicht am von 0 Kommentare

Ein kleiner Ratgeber, abseits von Anmachsprüchen. Geschrieben von einer Frau, die weiß, worauf es ankommt …

Die erste Kontaktaufnahme ist geglückt, das erste Date erfolgreich überstanden und sogar den ersten Kuss hat es schon gegeben – aber wie geht es dann weiter? Der Frage, wie man eine Frau am besten und garantiert ins Bett bekommt, widmen sich unzählige Ratgeber. Doch gibt es eine Zauberformel, die unweigerlich zum Erfolg führt?

Anmachsprüche besser lassen

Viele Tipps, ob aus Büchern oder von Freunden, beinhalten vermeintlich lustige und originelle Anmachsprüche. Davon, die Frau der Begierde mit plumpen und allzu offensichtlichen Phrasen zu belästigen, sollte aber dringend abgeraten werden. Nichts führt eher zu einer Abfuhr, als ein schlechter Spruch. Im schlimmsten Fall, geht der Versuch sogar so schief, dass selbst das nächste Wiedersehen in Gefahr gerät. Das soll aber nicht bedeuten, dass Frauen nicht auf Humor stünden. Im Gegenteil, wer mit seiner humorvollen Persönlichkeit auftrumpft, kann mit Sicherheit überzeugen. Ein anderer, weit verbreiteter Vorschlag lautet, die Dame auszuführen und in einem Club oder einer Bar kurzerhand mit Alkohol gefügig zu machen. Diese Methode mag zwar dazu führen, die Frau ins Bett zu bekommen, ist aber weder moralisch vertretbar, noch langfristig sinnvoll.

Vertrauen und Nähe schaffen

Klassische männliche Tugenden führen bei Frauen da schon eher zum Erfolg. Auch wenn die Knie im entscheidenden Moment vermutlich schlottern, imponiert es ihnen, wenn ihr potenzieller Sexualpartner Selbstbewusstsein ausstrahlt und das Gefühl vermittelt, die Situation im Griff zu haben. Auch Interesse zu zeigen und mit Nachfragen und Blickkontakt stets auf das Gegenüber einzugehen, schafft Vertrauen und hilft damit, eine Frau letztendlich ins Bett zu bekommen. Die perfekte Vorbereitung dafür, ist ein romantischer Abend zu zweit. Musik und eine stimmungsvolle Atmosphäre sorgen für Entspannung und Nähe. Selbst gekochtes, leichtes Essen und dazu ein Glas Wein erledigen das Übrige. Wenn die Herzensdame sich wohlfühlt und langsam locker wird, ist dann der Moment gekommen, in dem vorsichtig Körperkontakt aufgebaut und mit kleinen Berührungen Schritt für Schritt der weitere Weg ins Bett gebahnt werden kann.

 

Bild: Marc Tollas, Tim Reckmann  / pixelio.de 

Kategorie: Liebe & Partnerschaft | Tags: , ,