Schlagwort-Archiv: Idee

Kleiderschrank zum Begehen

Die meisten kennen von uns das Problem. Der Kleiderschrank steht im Raum, vorzugsweise im Schlafzimmer, und wirkt wie ein fremder Klotz, der nicht abgeholt wurde. Auch im Schrank selbst stoßen wir schnell an die Grenzen. Kostüme, Anzüge passen oft nicht so wirklich hinein. Die Ärmel werden dabei oft abgeknickt. Die Hersteller haben sich bis heute nicht viel Neues einfallen lassen. Die meisten Schränke für unsere Kleider wurden nur äußerlich aufgewertet. Im Inneren erscheinen sie immer noch wie ein Relikt aus der alten Zeit. Es müssen also neue Ideen her, damit der Kleiderschrank wieder überzeugen kann und sich dem Raum optimal anpasst. Leicht ist das sicherlich nicht. Ideen gibt es aber durchaus. Wie wäre es zum Beispiel mit einem begehbaren Kleiderschrank. Das Modemagazin Subtile Art hat hierzu eine interessante Idee beschrieben.

Alternative zum Kleiderschrank

Die Alternative beim Modemagazin Subtile Art besteht aus einem interessanten Ansatz. Dort werden keine festen Holzschränke verwendet, sondern es wird mit einem begehbaren Kleiderschrank mittels Flächenvorhänge gearbeitet. Eine gute Alternative, die dem Schlafzimmer viel Raum und Frische verleihen kann. Immerhin fällt der Flächenvorhang raumhoch, direkt von der Decke aus. Er fällt leicht und ist in der jeweilig gewünschten Farbe erhältlich. Montiert wird dieser moderne Kleiderschrank einfach mit einer normalen Gardinenstange. Als Zwischenstück zwischen Vorhang und Gardinenstange dient dann ein Paneel Wagen, der beides miteinander verbindet. Unten befindet sich ein Beschwerungsprofil, damit sich der Flächenvorhang nicht mit dem Wind dreht. Fertig ist der eigentlich perfekte Kleiderschrank, der dahinter mit LED beleuchtet werden kann. Über eine Fernbedienung kann dann das Licht einfach eingeschaltet oder gedimmt werden.

LED Stripes optimal

LED Lampen eignen sich hierfür hervorragend. Laut EnergiewendeundDu verbrauchen diese kaum Strom und können somit an 365 Tagen im Jahr eingesetzt werden. Bei einer Dauernutzung von 8 Stunden täglich, würden so bei den LED Stripes gerade einmal Stromkosten von 4 – 8 Euro im Jahr entstehen. Damit eignen sich diese hervorragend für einen begehbaren Kleiderschrank. Nicht zu vergessen: Die Stripes werden einfach aufgeklebt und können in den meisten Fällen ohne Schaden wieder vorsichtig von der Tapete abgezogen und neu verwendet werden. So macht die Nutzung Spaß.

Eine tolle und frische Idee, die jedem Raum mehr Frische verleiht. Nun können dahinter noch Regale, Kleiderstangen oder was immer benötigt wird, montiert werden. Hierzu müssen keine festen Systeme gekauft werden. Sondern das was gefällt und passt. Am Ende sieht es toll aus und macht den Raum, bzw. den Kleiderschrank zum Eyecatcher. Und das Budget wird geschont. Das ganze lässt sich praktisch immer wieder individuell erweitern.

Oder wie wäre es mit einem Ankleidezimmer

Wer umzieht, sollte darauf achten, einen Raum zusätzlich zu haben. Dieser könnte dann einfach als Ankleidezimmer genutzt werden. Auch hier wird kein geschlossener Kleiderschrank aufgebaut.- Sondern Regale und wie es gefällt. Offen heißt das Zauberwort. In der Mitte des Ankleidezimmers befindet sich eine Sitzgelegenheit, ein Tisch und weitere Regale für die einzelnen Utensilien. Fertig ist das moderne Ankleidezimmer. Große Spiegel an der Wand oder alternativ Spiegelkacheln sorgen dann für den nötigen Durchblick bei der Outfit-Wahl.

 

Bildquellenangabe: Cornelia Menichelli  / pixelio.de